Browsergames

DinoRPG

Beim dem noch recht neuen Browsergame “Dino-RPG” (seit August online) schlüpft man in die Rolle eines “Dinozmeisters” mit dem Ziel, kleine und wilde Dinoz zu adoptieren und mit ihnen das Dinoland zu entdecken. Diese müssen großgezogen und trainiert werden, mit dem Ziel, dass sie dem Spieler zum mächtigsten Dinozmeister verhelfen.

Ablauf des Spiels

Das Startkapital, welches man zum Beginn des Spiels erhält, beträgt 20.000. Die Währung bei Dino-RPG sind Goldmünzen. Davon muss man zu erst einen Dinoz kaufen. Hierfür wird das Dinoz-Geschäft aufgesucht, bei dem man auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Dinoz trifft – jeder mit anderen Eigenschaften. Wurde ein Dinoz gekauft, so darf man diesem einen Namen geben. Mit diesem Dinoz kann dann daraufhin das große Universum des Dinolandes entdeckt werden. An den verschiedenen Orten kann ein Dinoz neue Aktionen ausführen. In der Regel ist es einem Dinoz möglich, sich einmal am Tag fortzubewegen – nimmt er jedoch einen von Madame Irmas Tränken zu sich, so kann er dies am gleichen Tag nochmals tun. Unterwegs kann ein Dinoz von Monstern angegriffen werden und es kommt zu einem Kampf. Damit ein Dinoz den Kampf gewinnt, müssen alle Monster getötet werden. Für den Sieg eines Kampfes erhält man Goldmünzen. Diese können dafür verwendet werden, dass der Dinoz, welcher sich beim Kampf etwas geschwächt hat, wieder heilen kann oder aber man spart die Goldmünzen für den Kauf eines weiteren Dinoz. Des Weiteren erhält der Dinoz beim Kampf auch Erfahrungspunkte, wodurch er bei Erreichen einer entsprechenden Anzahl solcher Punkte ein Level aufsteigen kann.

Die Kämpfe

Auf jedem Weg zu einem anderen Ort im Dinoland-Universum kommt es zu einem Kampf. Entscheidend für den Ausgang des Kampfes sind die Fähigkeiten des kämpfenden Dinoz und die seines Gegners. Durch Kämpfe erhält man Erfahrungspunkte sowie etwas Gold. Allerdings hat nicht der Spieler die Möglichkeit, diesen Kampf zu steuern, sondern der Verlauf des Kampfes erfolgt automatisch. Das ist etwas schade, da man eventuell gerne selbst eingreifen möchte – gerade weil es eben sehr oft zu einem solchen Kampf kommt.

Missionen für die Dinoz

An manchen Orten warten Personen auf den Besuch des Dinoz. Diese haben Aufträge beziehungsweise Missionen an diese. Jeder Dinoz kann allerdings nur eine Mission annehmen. Eine Aufgabe ist es zum Beispiel, für die Einwohnerin eines Ortes Fisch beim Händler im Hafen zu holen, da diese Frau am Abend für Freunde den Fisch zubereiten möchte.

Fazit zum Spiel

Wer sich vom Sinn des Spiels, von den Handlungen und den Figuren faszinieren lässt, dem ist dieses Spiel zu empfehlen. Die Animationen sind grafisch relativ gut für ein Browsergame, positiv ist auch die ausführliche Erklärung zum Spiel. Für Freunde von Actionspielen ist es natürlich eher weniger zu empfehlen, da man beispielsweise die Kämpfe nicht selbst steuern, sondern ihnen lediglich zuschauen kann. Dies ist ein Nachteil des Spiels, da immer zugeschaut werden muss, wie der eigene Dinoz kämpft, man kann selbst jedoch nicht eingreifen und durch geschickte Steuerung für einen besseren Ausgang sorgen. Etwas nervig ist auch, dass immer, wenn man sich mehr als einmal am Tag fortbewegen möchte, ein Trank ausgewählt werden muss. Das Spiel ist zu empfehlen, wenn einmal am Tag kurz reingeschaut wird und eine Aktion ausgeführt wird. Dafür könnte das Spiel auch programmiert worden sein; vor allem, wenn man bedenkt, dass man sich ohne Trank nur einmal am Tag fortbewegen kann. Wurde der Trank einige Male verwendet, so werden danach für die weitere Benutzung Goldmünzen verlangt. Wird das Spiel über einen längeren Zeitraum gespielt, so kann es auch schnell eintönig werden.

Zu DinoRPG

Kein Kommentar

Gefällt dir das Spiel?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *