Browsergames

Farmville – Facebooks Neue Droge

FarmVille – so lautet der Name eines Browsergames bei Facebook. Dieses Browsergame steht im Übrigen nur bei Facebook registrierten Mitgliedern zur Verfügung. Bevor das Spiel gestartet werden kann, wählt man aus, ob die Person, die später im Spiel gesteuert wird, männlich oder weiblich sein soll – und schon kann es losgehen. Man erhält ein Grundstück, auf dem man Gemüse anbauen kann, auf dem Tiere gehalten oder Gebäude gebaut werden können.

Ablauf des Spiels

Nachdem ausgewählt wurde, welches Geschlecht die Figur im Spiel haben soll, sind zu Beginn des Spiels bereits einige Gemüsebeete mit verschiedenen Pflanzen angelegt. Einige davon können bereits geerntet werden. Des Weiteren steht ein gewisses Startkapital zur Verfügung. Im Bereich rechts unten des Browsergames befindet sich eine kleine Navigation. Dort entdeckt man beispielsweise das „Plow Tool“, mit dem neue Flächen auf dem eigenen Grundstück angelegt werden – zum Beispiel, um darauf nachher eine spezielle Gemüseart anzubauen. Des Weiteren befindet sich hier auch ein Tool, mit dem die angelegten Flächen wieder gelöscht werden können. Ein zusätzlicher Button öffnet den Markplatz, über den alle möglichen Pflanzen oder Objekte gekauft werden könnten, die sich später auf der angelegten Fläche befinden oder angebaut werden sollen. Auf den Marktplatz wird im weiteren Verlauf des Testberichts nochmals genauer eingegangen. Durch das besagte Anlegen von Flächen, durch das Anpflanzen von Gemüse oder Obst oder durch sonstige Tätigkeiten erhält man Erfahrungspunkte. Hat man sich genügend solcher Punkte erspielt, steigt der Level an. Sind beispielsweise die angebauten Gemüsesorten oder Pflanzen reif, können diese geerntet werden, wodurch man wiederum Geld erhält. Gold kostet dagegen alles, was neu angelegt oder angepflanzt wird.

Bigpoint.de - das grosse Spielportal

Marktplatz in FarmVille

Wie bereits gesagt, können verschiedene Gebäude gebaut, Gemüse oder Obst angepflanzt oder sogar Tiere gehalten werden. Hierfür muss über das „Market Place“-Symbol rechts unten der Marktplatz geöffnet werden. Es können zum Beispiel verschiedene Früchte, wie Erdbeeren, oder Gemüse, wie Karotten, angebaut werden. Die Preise hierfür unterscheiden sich und sind manchmal auch erst ab einem bestimmten Level verfügbar. Des Weiteren stehen verschiedene Bäume zur Auswahl. Auch Tiere, wie Kühe, Schafe oder Hühner können gehalten werden. Dazu besteht die Möglichkeit, verschiedene Gebäude zu bauen. Diese zahlt man allerdings nicht mehr in Münzen, wie die zuvor genannten Pflanzen oder Tiere, sondern in „FV-Scheinen“, von denen man auch ein gewisses Startkapital erhält. Selbst Dekorationen, wie Zäune in verschiedenen Farben, kommen bei diesem Spiel nicht zu kurz. Da wir uns hier auf einer Farm befinden, sind entsprechende Geräte wie ein Traktor oder ein Mähdrescher irgendwann auch vonnöten – diese können ebenfalls gekauft werden, wie man auch das Grundstück erweitern kann. Bei den Pflanzen ist auch immer angegeben, wie viel Zeit benötigt wird, bis geerntet werden kann, beziehungsweise bei den Tieren, bis diese Ertrag bringen – schließlich ist davon das Budget abhängig.

Fazit

Farmville ist ein Spiel, das richtig Spaß machen kann. Diesen Eindruck gewinnt man aber erst, wenn der Umfang des Spiels betrachtet werden konnte. Am Anfang könnte man denken, wenn die Figur einen inmitten von einigen Pflanzen anschaut, es handelt sich hier um ein Browsergame wie jedes andere. Das ändert sich jedoch schnell und spätestens beim Blick auf den Marktplatz merkt man, hier kann etwas Großes aufgebaut werden, das aber auch seine Zeit in Anspruch nehmen wird. Wer also etwas Abwechslung in seiner Onlinezeit bei Facebook haben möchte, für den ist dieses Spiel nur zu empfehlen. In dieser Zeit kann man im Übrigen auch direkten Kontakt zu den Freunden halten: Diese können zum Spiel eingeladen werden und bebauen dann die Grundstücke direkt nebenan.

Zum Facebook Spiel

2 Comments

  1. zaide
    17. Oktober 2009 at 11:01

    hallo ich möchte gerne auch ein farmville mitglied sein weil ich finde farmville voll geil und da möchte ich gerne auch kostenlos mit spielen

  2. Conny
    1. April 2011 at 00:36

    Du hast es sehr gut beschrieben. Als ich angefangen hab Farmville zu spielen dachte ich auch erst, naja toll und jetzt steh ich hier auf meiner Farm und kann jeden Tag irgendwas anpflanzen und das wars schon?!
    Das Spiel macht meiner Meinung nach erst richtig Spaß, wenn man viele Nachbarn und Freunde hat mit denen man zusammen spielt. Dann hat man auch viel mehr Möglichkeiten und kann sich gegenseitig helfen und Geschenke schicken.

Gefällt dir das Spiel?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.