Browsergames

Pirates of Tortuga 2

Immer mehr Browserspiele, also Spiele, die im Browser (Internet Explorer, Firefox, Chrome) gespielt werden können, werden in den letzten Jahren entwickelt und veröffentlicht. Nicht verwunderlich also, dass auch Piraten in zahlreichen Browsergames gespielt werden können. In Pirates of Tortuga 2, wie der Name schon andeutet, geht es natürlich um die Epoche der Piraten und dem Ziel, der beste unter diesen zu werden.

Doch dies ist leichter gesagt als getan und muss erstmals mit genügendem technischen Geschick und Finesse erreicht werden. Ob es sich lohnt, in die vergangenen Zeiten, als die Piraten noch Hochkonjunktur hatten, einzutauchen, klären wir im Folgenden.

Gestrandet auf Tortuga – was nun?

Nach der kurzen Registrierung, in der man seinen Nicknamen gibt, der einen fortan unveränderlich verfolgt, und die E-Mail-Adresse einträgt, kann es anschließend auch sofort losgehen mit der spannenden Reise, an deren Ende nur das Ziel, der beste Pirat zu sein, stehen kann. Das erste, das der Spieler dabei sehen wird, ist, dass sein Schiff von einem Unwetter größtenteils zerstört wurde und nur neun Mann überlebt haben. Doch kein Grund zur Trauer, schließlich scheint es nach einigen Minuten so, als wäre das Schiff doch noch seetauglich. Dann kann nämlich auch die heimische Siedlung florieren. Nur wenn diese wirtschaftlich stark ist, kann eine starke Flotte aufgebaut werden.
Bei unserem Weg zum echten Piraten sind wir glücklicherweise nicht alleine, sondern werden von einem Tutorial Schritt für Schritt in das Spielprinzip eingearbeitet. Somit wird garantiert, dass man einen möglichst angenehmen Einstieg in das Spiel hat und langsam alle Funktionen kennen- und anwenden lernt. Zurück zum ursprünglichen Spiel; letztlich verbringen wir unsere ersten Spielstunden damit, Gebäude auszubauen und für den richtigen Nachschub zu sorgen. Damit machen wir unsere Siedlung, und indirekt auch unsere Flotte, konkurrenzfähig. Natürlich müssen auch Einwohner mit dem Bau von Wohnhäusern angelockt werden und Produktionsgebäude errichtet werden, damit wir uns vor gegnerischen Angriffen schützen können und eine starke Flotte aufbauen können. Dieser Teil des Spiels ist also größtenteils der eines normalen Aufbauspiels.

Auf in die Schlacht – auf See natürlich

Wenn das erfolgreich geschehen ist, dann können wir zum Ende der Bauphase des Tutorials unser Schiff wieder seetauglich machen und damit auch neue Inseln erkunden. Damit dies geschieht, können wir entweder ein wenig Geld, Holz oder Zeit opfern. Wer also genug Holz hat, kann das Schiff sofort reparieren, wer jedoch lieber zehn Minuten wartet, der repariert sein Schiff zwar langsamer, aber ohne Kosten. Ist das geschafft, können wir endlich in See stechen und feindliche Händler überfallen und so für unseren Lebensunterhalt sorgen. Die Grafik und das Kampfsystem sind dabei sehr einfach gehalten und leicht zu bedienen, beziehungsweise schnell zu erlernen. Letztlich gilt, dass wer mehr Kanonen und Besatzung hat, auch gewinnt, es sei denn, man ist taktisch unterlegen. Ausgeklügelte Strategien rentieren sich hier auf alle Fälle.

Pirates of Tortuga 2 ist ein wirklich spannendes Spiel, das aber auch seine Zeit benötigt, was bedeutet, dass der Spieler anfangs ein wenig mehr Zeit investieren und sich mit den verschiedenen Abläufen vertraut machen muss. Dann wird man aber mit einem aufregenden Spiel belohnt, das auf Dauer sehr spannend sein kann und bereits viele Spieler gefunden hat. Bildet Allianzen, Handelsbeziehungen und werdet zum mächtigsten Piraten!

Pirates of Tortuga 2

Kein Kommentar

Gefällt dir das Spiel?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *