ActionDownloadsMMORPGMultiplayerWindows

Star Wars The Old Republic – MMORPG mit neuen Add On Shadow of Revan

Star Wars_The Old Republic Gratis MMORPG

Mit dem neuesten Add On “Shadow of Revan” (“Schatten von Revan” im Deutschen) feierte das MMORPG “Star Wars: The Old Republic” im vergangenen Dezember sein dreijähriges Jubiläum. Inzwischen sind seit dem Release einige Monate vergangen und nun ist es an der Zeit, die letzten drei Jahre im “Star Wars”-Universum Revue passieren zu lassen und einen genaueren Blick auf BioWares SWTOR zu werfen.
Schließlich ist das free to play MMORPG im “Star Wars” Universum nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei der Kritik gleichermaßen beliebt und bringt das Genre der Multiplayer-RPGs weg von Orks und Zauberern.

Vor noch längerer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie

Zwar spielt “The Old Republic” im bekannten “Star Wars“-Universum, doch der Konflikt zwischen Darth Vader und Luke Skywalker liegt zu Zeiten der Alten Republik noch 3.000 Jahre in der Zukunft. So lange vor den Ereignissen von Episode IV spielt die Handlung des Weltraum-MMORPGs nämlich.
Dennoch dürfte das Setting jedem “Star Wars”-Fan sofort bekannt vorkommen: Die Galaktische Republik lebt – beschützt von den weisen und gutmütigen Jedi – in Frieden und befindet sich in voller Blüte. Die Erzfeinde dieser Harmonie, die düsteren Sith, gelten längst als besiegt.
Doch in den Tiefen des Weltalls haben die Sith sich ihr eigenes Imperium aufgebaut und sinnen auf Rache.

Mit dem Überfall auf die republikanische Hauptstadt auf dem Planeten Coruscant findet der Konflikt nach Jahrhunderten der Waffenruhe einen vorläufigen Höhepunkt. Ein Schein-Friedensvertrag wird unterzeichnet, der den Imperator der Sith seine Machenschaften im Geheimen weiter verfolgen lässt.
Nun liegt es am Spieler als strahlender Jedi-Ritter oder bösartiger Sith-Fürst durch die Galaxis zu reisen, Quests zu lösen und einer detaillierten, spannungsreichen Story bis ans Ende des Weltalls zu folgen. Besonders das aktuelle Add On treibt die Story munter voran und stürzt Imperium und Republik gleichermaßen in den Strudel einer neuen Gefahr.

Die Qual der Wahl

Wie auch bei anderen MMORPGs können Spieler auch bei SWTOR bereits mehrere Stunden im Charaktermenü verbringen, denn neben verschiedenen Rassen bietet “The Old Republic” auch vier unterschiedliche Klassen – auf jeder Seite der Macht natürlich.

Neben der prinzipiellen Entscheidung, ob der Spieler Recht und Ordnung der Jedi oder Macht und Herrschaft der Sith anstrebt, stehen Soldaten, Schmuggler, Jedi-Botschafter und -Ritter auf Seiten der Jedi beziehungsweise Sith-Krieger, Inquisitoren, Kopfgeldjäger und imperiale Agenten auf der dunklen Seite der Macht zur Verfügung.
Während Klassen wie der Agent eher auf Fernkampf und Verstecken ausgelegt sind, stürzen sich Sith-Krieger und Jed-Ritter mit dem Lichtschwert in den Nahkampf. Schwer bewaffnete Soldaten und waffenprangende Kopfgeldjäger spielen sich eher wie in einem Shooter, während das Lichtschwert Kontrolle im Nahkampf erfordert.
Zudem wird jede Klasse im Spielverlauf auf zwei Unterklassen aufgeteilt. Jedi-Ritter können so etwa ihren Mitspielern per “Aura” Kampfboni geben oder schwingen als Damage Dealer zwei Lichtschwerter.
Die Wahl der Klasse hat spielerisch also große Unterschiede und bei Raids ist eine Balance in der Gruppe unabdinglich.

Alte Republik – Alte Technik?

“The Old Republic” ist ein PC-exklusives Spiel und damit schon einmal weniger Limitationen ausgesetzt als Konsolenports. Und auch wenn BioWare die Grafik ständig nachrüstet, das Alter von mehr als drei Jahren lässt sich eben nur noch kaschieren. Ob Texturen oder Partikeleffekte, das geht in modernen Spielen eben besser, ist aber eben auch die Krux aller MMOs.
Dafür sind vor allem Sounddesign, Musik und Setting toll geraten und lassen den Spieler in die bunte Welt von “Star Wars” eintauchen und die sonst angestaubte Technik vergessen.



Neue Add Ons für die Alte Republik

Das erste Add On “Aufstieg des Huttenkartells” war ein klassisches Zusatzpaket, das den Spielumfang erweiterte und die Levelgrenze anhob.
Die größte Änderung bis dato brachte wohl das Dezember 2013 erschienen “Galactic Starfighter” – denn die Erweiterung ermöglichte erstmals auch den Kampf im Weltraum. Welcher Spieler möchte neben dem Lichtschwert nicht auch im Raumjäger die Galaxie unsicher machen?

In spannenden 12 gegen 12-Kämpfen können Teams sich seit “Galactic Starfighter” duellieren, zusätzlich kamen auch für den klassischen Spielmodus neue Karten hinzu.
Seit wenigen Monaten ist auch “Shadow of Revan” (Außerdem dürfte Revan Veteranen aus “Knights of the Old Republic” noch bekannt sein) als Add On erhältlich und spinnt die Geschicke der Republik und des Sith-Imperiums endlich auch in der Story weiter. Diese ist dabei – typisch für BioWare – sehr wendungsreich und für ein MMORPG ziemlich gut erzählt. Zusätzlich wurde auch die Levelgrenze noch einmal angehoben.

Spielerisch macht sich vor allem auch das Disziplin-System bemerkbar, das den eigenen Charakter auf den Spielstil des Spielers maßschneidert. Auch das Setting ist merklich düsterer und eher an die Schmugglerhöhlen in Mos Eisley angelegt.
Spielerisch macht der “Schatten von Revan” die Kämpfe dynamischer und schneller, außerdem wurde das Skillsystem gestreamlinet. Auch Housing ist jetzt in SWTOR möglich und Gilden können nun in Flaggschiffen von Raid zu Raid reisen.

Laser, Lichtschwert und Raumkämpfe

“Star Wars: The Old Republic” ist ein sehr cineastisch inszeniertes MMORPG, das frischen Wind in die Welt der Online-Rollenspiele bringt. Das Franchise ist fantastisch umgesetzt, gerade wegen der Jahrtausende vor den Filmen angesetzten Handlung.
Besonders die Atmosphäre und die Inszenierung fühlen sich einfach sehr nach “Star Wars” an, während das abwechslungsreiche Kampfsystem für ein ausgewogenes Gameplay sorgt. Typisch für ein MMO müssen Spieler aber eben auch viel Zeit investieren, um den vollen Umfang des Spiels zu sehen – SWTOR lässt sich aber auch in einer kostenlosen Version erst einmal anspielen. Für alle Unentschlossenen.

Homepage |Download | Windows

Share

Spielebewertung

81
Spielspaß 81%